Nachhaltigkeit

Technologie und Gesellschaft haben sich in den fast 30 Jahren seit der Gründung von Scankab markant verändert. Eines ist jedoch immer gleichgeblieben: Die Welt braucht Kabel – und die Nachfrage nach einem nachhaltigen Zusammenarbeitspartner ist auch nichts Neues.

Als einer der Vorreiter in puncto Entwicklung, Produktion und Lieferung von Qualitätskabeln und Kabelführungen trägt Scankab aktiv zum Klimaschutz bei.
Für uns geht es beim Thema Nachhaltigkeit vor allem um die Umwelt, denn wir konzentrieren uns darauf, unseren Energieverbrauch, unsere CO2-Emissionen und unsere Abfälle zu reduzieren.

„Ohne Kabel kann Energie nicht übertragen werden. Und Energie braucht man überall. Als Hersteller für absolut notwendige Verbindungssysteme kann Scankab einen echten Unterschied machen und die eigenen Produktionsmethoden und Prozesse in eine nachhaltigere Richtung lenken.“

Grüne Aktivitätsbereiche

So übernehmen wir aktive Verantwortung für unsere Gesellschaft
Das breite Qualitätskabelsortiment von Scankab wird stets getestet und gemäß internationalen Normen zertifiziert. Gesetzgebung und Lizenzbedingungen gelten dabei als Mindestanforderungen.

Aber wir tun mehr als nur das:

Wir mindern unsere Abfälle, indem wir Prozesse, Logistik und Lagerverwaltung optimieren.

Wir arbeiten mit Sublieferanten und Transportpartnern zusammen, die gemäß strengen Umweltnormen transportieren.

Wir erweitern das Produktsortiment, das in die Produktdatenbank des Nordisches Umweltzeichens aufgenommen werden und somit für nachhaltiges Bauen verwendet werden kann.

Wir bilden die nächste Generation von Installateuren in puncto Brandschutz usw. an skandinavischen Bildungseinrichtungen aus.

Wir senken die Transportemissionen, indem wir den Fuhrpark von Diesel- auf Elektro- und Hybridfahrzeuge umstellen.
Für jedes neue E-Fahrzeug können wir bis zu drei Dieselfahrzeuge außer Kraft nehmen.

Wir steigern die Sicherheit beim Bauen durch Kabel gemäß der Bauprodukteverordnung, die selbstlöschend sind und gemäß der Norm EN 50575 getestet werden.

Wir demontieren Fabriktrommeln und stapeln die Teile („Flatpack“). So können wir beim Rücktransport 90 (demontierte) statt nur 20 (ganzen) Trommeln befördern.
Wofür früher 5 LKW-Fahrten notwendig waren, brauchen wir mittlerweile nur noch eine.

Wofür früher 5 LKW-Fahrten notwendig waren, brauchen wir mittlerweile nur noch eine.

Wir verringern unsere internen Reiseaktivitäten um mehr als 75 %, indem wir auf Videokonferenzen und virtuelle Zusammenarbeit setzen.

Wir nutzen Pappkartons und Kunststofftrommeln aus recycelten Materialien und setzen FSC-zertifiziertes Papier und/oder Papier gemäß dem Schwanensiegel ein.

Als Lieferant für Heizkraftwerke, Biogasanlagen, Windkrafträder und Photovoltaikanlagen tragen wir aktiv zu den nationalen Klimaschutzmaßnahmen in Richtung nachhaltiger Energien bei.

 

 

Täglich arbeiten wir an Teilziel Nr. 9 der Ziele für nachhaltige Entwicklung

Scankab unterstützt die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und konzentriert sich insbesondere auf Teilziel Nr. 9: Widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen. Wir möchten eine nachhaltige Richtung einschlagen, die auch ein natürlicher Teil des Kerngeschäfts von Scankab ist.